Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   offiziell.
   Nadja
   turmfalke
   Elena
   richard d.
   postdisnatal
   treibhausgedanken
   Jael
   Kunst

http://myblog.de/intimhirn

Gratis bloggen bei
myblog.de





he, also, he, einfach nur he und ein aufatmen, ein aufatmen ins Wort, ein herstürzen ins wieder sein. Wieder sein, wieder sein, jetzt fällt mir ein, dass ich vergaß zu fragen ob du Oliver Twist getroffen hast. Zartbitterschokolade, die viel eher bitter als zart war. Heute eine Mundharmonika im Haus gefunden, ich kann kein bisschen spielen, früher als wir klein waren, da haben wir viel darauf gespielt, ich stelle mir vor: wir, durchs Haus laufend, einundausatmend durch die Mundharmonika, sie hinundherschiebend, völlig gebannt davon wie leicht man Töne machen kann, und jetzt denke ich wieder an dich, dass ich dir noch längst nicht alles erzählt habe, noch nicht, dass ich und mein großer Bruder und später auch mein kleiner Bruder ständig gesungen haben, ständig auf dem Klavier gespielt, an echten und Scheininstrumenten und Dirigent gespielt und alles davon beherrschten wir gut genug um Großmütter und Großväter zu entzücken, die wir stets nur Oma, Omi und Opa nannten und nennen. Und einmal, bei Oma im Garten, ernteten wir Kartoffeln, dort wo wir später auch in alten Waschbottichen gebadet haben, und Wurzelsuppe anrührten und all das und wo wir später im Haus saßen und immer wieder die selbe Dokumentation ansahen, über Krokodile und Alligatoren und wie wir Heidi ansahen, auf Videokassetten, jede Folge aufgenommen und all das und wie ich nie vergessen werde wie das Krokodil plötzlich aus dem fast weißen Wasser schnellt und das Fleischstück an sich reißt und wie sich die Kehle kurz ausdehnt und es dann schluckt und wie Oma uns abends die Geschichte erzählte, aus dem Krieg, wo sie einen Apfel hatten und sie abbiss und der kleinste den Apfel wollte und sie die Stelle wo sie abgebissen hatte wegbeißen musste und er erst dann den Apfel essen konnte. Und mir fällt soviel ein und es ist genug, nein, es ist nie genug, ich bekomme nie genug, ich bin so unglaublich hungrig und gierig und ich will alles haben und ich werde alles bekommen.
He. He du, wir sind jung. Die Welt gehört uns. Wir werden alles bekommen. Wir werden.
1.11.08 01:26
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung